Donnerstag, 26. Mai 2011

LEITFADEN Teil1

TEIL 1

LEITFADEN

Frauen und Selbständigkeit in der Neuen Energie


...es juckt mich schon länger... und seitdem ich XChange mache noch mehr... da is' was was dringend getan werden will. Frauen und Selbständigkeit - das verträgt sich überhaupt nicht, wenn wir mal ganz ehrlich sind. Das ist wie Honig und Spinat... es passt nicht zueinander. Es verklebt, fällt schnell in sich zusammen und schmeckt scheußlich.


Auch wenn jetzt bestimmt die eine oder andere Frau ein herrrliches Rezept für Spinat mit Honig findet :-) ... es geht mir nicht darum, das nun irgendwie Schönzusreden – "Spinnst Du, doch doch da ist eine erfolgreiche Frau, ich kenne welche..." – Nein - Tatsache ist, dass alle weiblichen Attribute wie zum Beispiel Weichheit, Herzöffnung, Vertrauen, Wärme, bedingungslose Offenheit in der bestehenden Geschäftswelt NULL Anerkennung finden.

"Was ist dann mit der handvoll erfolgreicher Frauen?" höre ich einige fragen. Antwort: Die bis dato erfolgreichen Frauen sind einfach erfolgreiche Männeradaptionen. Sorry! Ganz ehrlich - es gilt mein ehrlicher Respekt und Annerkennung dafür, denn ich kann das leider nicht mehr und bedauere das auch immer wieder – wirklich. Ich musste diese Identifikation "Männeradapt" im Jahre 2003 aufgeben, es ging einfach nicht mehr.


Frau konnten schon immer gut die Bedürfnisse der Anderen erfüllen – das war ihr Hauptjob seit Menschenexistenz. Ich rede von etwas anderem – von der Leere – der schmerzhaften Leere nach Erkennen der Abhängigkeiten und dem Herauslösen aus allen Verbindlichkeiten und Erwartungen. Aus allen. Mir geht es nicht um ein bisschen Mitmachen, mir geht es um die Freiheit, die wahre Selbstbestimmtheit der Frau (und des Mannes schlussendlich), die aus der Leere erwächst. Wir gehen jetzt mal ans Eingemachte. Das ist eine Drohung vor allem an mich selbst und bestimmt für die eine oder andere Leserin die Gelegenheit, den Text nun zur Seite zu legen, wegzuklicken. Machen Sie das.


Ja ein heeres Zeil - wahrhaftig. Ich will das nun hiermit schriftlich festhalten und habe keine Ahnung wohin das führt. Ich habe den Schritt 2003 getan und alleine mit mir genug zu tun gehabt seitdem. Und ehrlich gesagt, ich habe diesen Wechsel als nicht besonders empfehlenswert, geschweige denn heroisch, empfunden - ist zu schwer, ist richtig richtig heftig... und... ich stelle fest, es gibt am Ende keine andere Möglichkeit.


Ich lade alle verbliebenen Leserinnen und Leser ein, mir Schrittt für Schritt zu folgen. Diese Einladung erfolgt an alle, weil ich damit alle Energien aktiviere – auch die geistigen, spirituellen, ausgedehnten – alle, die dieses Thema gemeinsam bearbeiten wollen. Zusammen ist effektiver und macht mehr Spass. Die Wellen fließen ein. Die Neue Energie weist mir den Weg und lässt die entsprechenden Worte durch mich hinein ins Feld.


Ich bin sehr gespannt auf diese Unternehmung.


Nochmals: Ich will Alles, nicht ein bisschen Sein. Ich - und somit alle Frauen - haben ein Recht auf wahre Selbstbestimmung.


Das Ziel ist ein „Leitfaden“.


Warum Leifaden?


Ganz einfach eine Freundin hat mich vergangenes Wochenende angerufen und gemeint, es gibt keinen Leitfaden für diesen Weg in die Freiheit, den Weg den ich seit 1994 gehe und 2003 den großen Wechsel vollzogen habe. Im Grunde geht es bei der "alten" Selbständigkeit um den Wechsel in weitere Abhängigkeiten.


Die Frage ist: Gibt es einen Weg, der wirklich frei macht?


Und die viel brennendere Frage, die daraus erwächst – WIE UM HIMMELWILLEN WEISS ICH ÜBERHAUPT WAS ICH WILL?!?!?


Gut.


Der Titel, die Absicht und das Ziel stehen.


Das sind die ersten wichtigen Schritte. Und - die Einladung an alle interessierten Energien ist ausgesprochen.


Dann kann's los gehen.


Und die Form?


Über die Form denke ich wie folgt: ich werde im XChangeblog die Eingaben so posten wie sie einfließen. Ganz frei – egal zu welcher Uhrzeit, von wem und unter welchen Umständen.


Ich werde dem Leitfaden auch schon ein konkretes Gesicht geben und ihm zu Ehren ein Icon, ein Bildchen, gestalten. So könnt ihr die Einträge leichter im Blog finden, denn ich werde jeden Leitfadeneintrag mit diesem Bildchen starten und auch an der rechten Blogspalte einen direkten Iconlink einbauen.
So - dann kann's ja jetzt losgehen.


Ach ja noch was. Die Einladung bedeutet auch: Ihr seid herzlich eingeladen Eure Gedanken und Erfahrungen mitzuteilen. Schreibt mir eine Email oder ruft mich an (Ulm 6026733) oder trefft mich beim nächsten XChange (11. Juni 11). Es gibt auch die Möglichkeit jeden post im blog direkt zu kommentieren, nutzt diese Möglichkeit, ihr könnt das sogar anonym machen. Es gibt keine Zufälle. Ich werde die parallel einfließenden Information berücksichtigen, beschreiben und somit einbauen. Ich nehme mal an, dass jede Menge Infos von außen zu dem Thema hier landen werden, so wie erst das Schreiben von Frau Schröder, IHK. Sie lädt zu der Veranstaltung "Wiedereinstieg und Frauen" ein. Ich habe das PDF an alle weitergeschickt und das IHK-Angebot natürlich auch gelesen – eine tolle Sache. Ich hatte mich zuerst verschrieben und "Widereinstieg" getippt. Ich werde dem auf den Zahn fühlen... wie gesagt, es gibt keine Zufälle.


solong


Claudia


..

1 Kommentar:

  1. Liebe, gute, berührende, inspirierende Freundin, Du schreibst mir aus der Seele. Ja, die Navajos sagen - ich bin eben indianisch-schamanisch geprägt- wir müssten uns selbst immer wieder neu ins Leben gebären. Ja und apropos wir werden zwar als Zweibeiner geboren, Menschen - aufrechte, eigenständige, eigenmächtige Originale werden wir nur durch uns selbst. Statt Konsumenten und Patienten. Klingt nach Selbstbestäubung, mtinichten: Das Leben und die Liebe und dieses Selbst sind letztlich EINS. Wenn's glückt - spätestens in der Todesstunde. Lieber schon für Momente früher - vielleicht könnte man das als Erleuchtung bezeichnen, gilt auch nicht für immer - oder ? Unser Körper aus Fleisch und Blut ist immerhin ein herrliches Fahrzeug auf diesem verrückt schönen blaugrünen Planeten, oder etwa nicht ?

    Anita Schlesak
    Radiojournalistin sowie auf eigenen Füßen und Kamelrücken unterwegs mit www.wüstenliebe.de

    AntwortenLöschen